Maria Klein-Schmeink MdB, Gesundheitspolitische Sprecherin

Digitalisierung

Die grüne Position

Die Digitalisierung verspricht das Gesundheitswesen grundlegend zu verändern. Dies bedeutet für Patientinnen und Patienten, Verbraucherinnen und Verbraucher, für die Gesundheitspolitik als auch für alle im Gesundheitswesen Tätigen Chance und Herausforderung zugleich. Umso bedeutsamer ist es, sie aktiv im Sinne der Bürgerinnen und Bürger zu gestalten sowie Risiken offen zu diskutieren und mögliche Fehlentwicklungen zu vermeiden. Für uns ist klar: Die Belange von Datenschutz, Patienteninteressen und Patientenrechte können nur zusammen gedacht und vorangebracht werden.

Aktuelles

  • Digitalisierung

    Offener Brief an Anja Karliczek und Jens Spahn

    In einem offenen Brief an Bildungsministerin Anja Karliczek und Gesundheitsminister Jens Spahn fordert Maria Klein-Schmeink die Bundesregierung auf, eine Mitgliedschaft bei Snomed International zu beantragen. Snomed International ist eine Non-Profit-Organisation, die einheitliche Standards für digitale medizinische Daten entwickelt. Die Mitgliedschaft ermöglicht es insbesondere, kostenfreie nationale Lizenzen zu vergeben. > weiterlesen

  • Rede im Bundestag

    Die Baustellen im Gesundheitswesen sind groß; Minister Spahn muss die richtigen Probleme adressieren

    244 Milliarden Euro sind allein im Bereich der Gesundheitsversorgung im nächsten Jahr in der gesetzlichen Krankenversicherung angesetzt, weitere mehr als 40 Milliarden Euro in der sozialen Pflegeversicherung, und dann kommen noch die Ausgaben aus den privaten Bereichen dazu. Es ist also ein riesiger und ein enorm wichtiger Bereich, ein Bereich, der maßgeblich darüber entscheidet, ob die Lebensqualität in unserem Lande stimmt. > weiterlesen

  • Digitalisierung, Ehe für alle

    Den ländlichen Raum nicht abhängen

    „Gleich zweimal hat sich diese Woche Bundesministerin Anja Karliczek markant geäußert. Auf völliges Unverständnis stößt ihre Aussage, es brauche nicht an jeder Milchkanne ein schnelles Internet. Damit fällt sie dem ländlichen Raum in den Rücken, denn gerade hier brauchen wir die flächendeckende Breitbandversorgung. > weiterlesen

  • Datenschutz

    Sicherheitslücken bei Vivy

    Zur Berichterstattung über Sicherheitslücken der Krankenkassen-App Vivy erklärt Maria Klein-Schmeink: Die... > weiterlesen

  • Kommentar im Observer Gesundheit

    Gesundheitsministerium läuft der Entwicklung hinterher

    Wo soll die Reise mit der elektronischen Patientenakte künftig hingehen? Nach jahrelangen Diskussionen sollte man meinen, Gesundheitsminister Jens Spahn oder zumindest sein Ministerium sollte diese Frage wenigstens in wesentlichen Teilen beantworten können. Doch eine Antwort seines Ministeriums auf eine Kleine Anfrage meiner Fraktion zur elektronischen Patientenakte lässt erschütternd viele zentrale Fragen offen. > weiterlesen

  • Kleine Anfrage, elektronische Patientenakte

    Kuddelmuddel um die elektronische Patientenakte

    Während diverse Krankenkassen bereits Angebote für elektronische Patientenakten machen, gibt es noch immer keinen einheitlichen Regulierungsrahmen für alle von der gesetzlichen Krankenversicherung finanzierten elektronischen Akten. Wir haben die Bundesregierung gefragt, wie sie weiter vorgehen will. > weiterlesen

  • Digitalisierung

    Spahn lenkt Fokus auf fehlende Strategie für Digitalisierung im Gesundheitswesen

    Gemeinsamer Beitrag von Konstantin von Notz und Maria Klein-Schmeink für GrünDigital - das grüne Blog zur Netzpolitik > weiterlesen

  • Digitalisierung im Gesundheitswesen

    Die Chancen der Telemedizin nutzen

    Positionspapier von Manne Lucha, Minister für Soziales und Integration des Landes Baden-Württemberg und Maria Klein-Schmeink, Sprecherin für Gesundheitspolitik der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen aus Anlass des Deutschen Ärztetages 2018 > weiterlesen

  • Digitalisierung, Patientenakte

    Vorstellung bundesweite elektronische Gesundheitsakte der TK

    Die TK nutzt den § 68 des SGB V und stellt ihren Versicherten eine elektronische Gesundheitsakte bereit. Sie... > weiterlesen

  • Schlüsselwort1, Schlüsselwort2, Schlüsselwort3

    Offener Brief an Bundesgesundheitsminister Gröhe - Dialog zur Digitalisierung im Gesundheitswesen

    Abgesehen von den auch in der Öffentlichkeit diskutierten Unzulänglichkeiten der Telematikinfrastruktur und der elektronischen Gesundheitskarte fehlen vor allem eine längerfristige und zusammenhängende politische Strategie für die Digitalisierung im Gesundheitswesen sowie ein darauf aufbauender konsistenter Rechtsrahmen. > weiterlesen