Maria Klein-Schmeink MdB, Gesundheitspolitische Sprecherin

Gesundheit

Die grüne Position

Eine gute und für jeden unabhängig vom Geldbeutel zugängliche gesundheitliche Versorgung ist ein hohes Gut und ein zentraler Baustein der öffentlichen Daseinsvorsorge. Viele Menschen können sich heute durch den medizinischen Fortschritt und bessere Lebensverhältnisse über ein langes Leben mit vielen gesunden Lebensjahren freuen. Durch eine solidarische und gerechte Finanzierung  wird es auch in Zukunft gelingen die Kosten im Gesundheitswesen abzusichern.

Doch Solidarität bedeutet mehr: noch immer hat ein Fünftel der Bevölkerung durch soziale Benachteiligung eine deutlich geringere Lebenserwartung und erheblich höhere Gesundheitsrisiken. Besonders Kinder und Jugendliche brauchen einen guten Start in ihren Lebensweg. Deshalb ist es so wichtig endlich mehr Geld für Gesundheitsförderung und Prävention in den Alltagswelten bereitzustellen.

In der Ausgestaltung unseres Gesundheitswesens zählt heute oft mehr der Blick der Leistungsanbieter und der Kostenträger als der von Patientinnen und Patienten oder Pflegebedürftigen.  Das muss sich ändern. Die Versorgung bei Krankheit und Pflegebedarf gehört zum alltäglichen Leben, deshalb sollten sie leicht zugänglich  und weitgehend vor ort organisiert und gesteuert werden. Gerade für junge Familien, ältere oder pflegebedürftige Menschen ist es wichtig, dass  gesundheitliche, pflegerische und soziale Angebote Hand in Hand gehen.

Vieles im Gesundheitswesen ist außerdem weitgehend intransparent, der Zugang zu verständlichen Informationen oft Mangelware. Darum wollen wir für mehr Selbstbestimmung,Transparenz und Mitgestaltungsmöglichkeiten sorgen.

Aktuelles

  • Digitalisierung

    ePA-Rechtevergabe gefährdet Akzeptanz

    Bei einem Termin mit der Gematik, der verantwortlichen Behörde für die Konzeption und Spezifikation der elektronischen Patientenakte (ePA), wurde klar, was wir schon beim Lesen der Spezifikationen befürchtet hatten: Patient*innen werden in der ersten Ausbaustufe keine differenzierten Datenschutzeinstellungen vornehmen können. > weiterlesen

  • Pflege, Pflegeausbildung

    Grünes Kino zu Pflege

    Am Freitag, den 24. Mai, zeigt Maria Klein-Schmeink um 18:30 Uhr im Kino cinema (an der Warendorfer Straße in Münster) den Kinofilm „Zu jeder Zeit“ von Nicolas Philibert. Im Anschluss laden wir alle Interessierten ins neben*an (direkt am Kino) ein, um bei einem Freigetränk über die Situation der Pflege und Pflegeausbildung vor Ort zu diskutieren. > weiterlesen

  • Hilfsmittelversorgung

    Schriftliche Fragen zur Hilfsmittelversorgung

    Wie stellt die Bundesregierung sicher, dass der Bericht über die Entwicklung der Mehrkostenvereinbarungen für... > weiterlesen

  • Patientenrechte

    Statement zur Behandlungsfehlerstatistik des MDK

    Die heute veröffentlichte Begutachtungsstatistik von Behandlungsfehlern durch die MDK-Gemeinschaft bestätigt jeden vierten gemeldeten Behandlungsfehlerverdacht und geht darüber hinaus von einer hohen Dunkelziffer an unentdeckten Behandlungsfehlern aus. Dies zeigt sehr deutlich, dass die Zahlen des MDK nur die Spitze des Eisbergs bilden. Nach wie vor fehlt echte Transparenz. > weiterlesen

  • Pflegenotstand Tag der Pflegenden

    Pflegenotstand entschieden bekämpfen

    Anlässlich des Internationalen Tages der Pflegenden machte Maria Klein-Schmeink auf die großen Herausforderungen in der Pflege aufmerksam. Am Samstag sprach sie am Grünen Pflegenot-Stand mit Bürger*innen und Bürgern und stellt klar: „In Deutschland fehlen inzwischen mehr als 37.000 Pflegefach- und Hilfskräfte, davon über 8000 in NRW! Wir Grünen im Bundestag wollen 50.000 zusätzliche Stellen in der Kranken- und Langzeitpflege schaffen und haben in unseren Anträgen für ein Sofortprogramm Pflege gezeigt, woher das Geld dafür kommen kann.“ > weiterlesen

  • Psychotherapeutenausbildung

    Unsere Forderungen zur Reform der Psychotherapeutenausbildung

    Seit vielen Jahren besteht dringender Reformbedarf bei der Psychotherapeutenausbildung. Schlechte oder gar... > weiterlesen

  • Rede im Bundestag

    Reform der Psychotherapeutenausbildung: Gesetzentwurf springt erheblich zu kurz

    Aber nach einem so langen Vorlauf ist ja die Frage: Werden die zentralen Probleme denn überhaupt gelöst? Und da muss man sagen: Dieser Gesetzentwurf springt erheblich zu kurz. > weiterlesen

  • Heilmittelerbringer

    Schriftliche Frage zu Hausbesuchen von Heilmittelerbringern

    Ist es nach Ansicht der Bundesregierung möglich, dass nach Inkrafttreten des Terminservice- und... > weiterlesen

  • ARD-Beitrag

    Reform der Psychotherapeutenausbildung: Gesetzentwurf bleibt auf halbem Wege stehen

    Die ARD-Radioprogramme berichten zur Reform der Psychotherapeutenausbildung – mit einem Kommentar aus grüner Sicht. > weiterlesen

  • Antrag Sehhilfen

    Gutes Sehen darf kein Luxus sein

    Wer auf eine Brille angewiesen ist, sollte Anspruch auf solidarisch getragene Leistungen der GKV haben. Wir fordern daher die Wiederherstellung der vollständigen Erstattungsfähigkeit medizinisch notwendiger Sehhilfen. > weiterlesen