Maria Klein-Schmeink MdB, Gesundheitspolitische Sprecherin

Münster und Region

„West-Östlicher Diwan“ auf dem Domplatz in Münster

Zwei Kulturen werden am Wochenende bei einer Aktion des Münsteraner Künstlers Thomas Nufer miteinander in den Austausch treten: die Deutsch-westfälische und die Arabisch-persische. In spätsommerlicher Leichtigkeit soll die Begegnung auf dem „Diwan” die Besucher einladen, die Welt anders zu betrachten und den Blick zu befreien. Nufer will dafür den Domplatz mit hunderten Teppichen auslegen, auf denen man am Samstagabend und am Sonntag Platz nehmen und miteinander reden kann.

Der „West-Östliche Diwan” setzt dabei auf Neugier. Neugier auf die Schönheit und Poesie arabisch-persischer bzw. nieder- und hochdeutscher Literatur – genauso wie auf die überwältigende Vielfalt der Kunst, Musik und Küche beider Kulturkreise. Oud- und Darbukkaspieler treffen auf einen Männergesangsverein, Falafel trifft auf Grünkohl und Migranten-Comedy trifft auf eine orientalische Doppelkopfrunde. 

Ich freue mich als Schirmherrin dieser Veranstaltung aufzutreten – denn Verschiedenheit zu akzeptieren heißt, das Fremde nicht als Gefährdung der eigenen Identität zu verstehen.

Samstag 20 - 24 Uhr und Sonntag 16 - 20 Uhr, jeweils auf dem Domplatz Münster

zurück