Maria Klein-Schmeink MdB, Gesundheitspolitische Sprecherin

Gesundheit

Versorgung von Menschen mit der Diagnose ME/CFS weiterhin prekär

Zum internationalen ME/CFS-Tag erklärt Maria Klein-Schmeink, gesundheitspolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN:

„Die Versorgungslage für Menschen mit der Diagnose ME/CFS in Deutschland ist weiterhin sehr prekär. Es fehlt an spezialisierten Versorgungsangeboten, es gibt keine adäquate Weiterbildung für medizinisches Fachpersonal und keinerlei Forschungsförderung für dieses Krankheitsbild. Es ist deshalb höchste Zeit, hier verstärkt Forschung zu betreiben. Erkrankte brauchen die Versorgung, die ihnen zusteht und dürfen nicht länger Behandlungen ausgesetzt werden, die ihnen nicht gut tun.

Das Fachgespräch im Bundestag zu ME/CFS im März dieses Jahres war ein wichtiger Schritt zu mehr Aufmerksamkeit über die Erkrankung und über die unzureichende Versorgungs- und Forschungslage. Es müssen jetzt konkrete Maßnahmen daraus folgen. Ich erwarte deshalb von der Bundesregierung, dass sie gezielt Forschung in diesem Bereich ermöglicht und fördert. Die Betroffenen und ihre Angehörigen dürfen nicht weiter alleingelassen werden.“

zurück