Maria Klein-Schmeink MdB, Gesundheitspolitische Sprecherin

Digitalisierung

Sicherheitslücken bei Vivy

Zur Berichterstattung über Sicherheitslücken der Krankenkassen-App Vivy erklärt Maria Klein-Schmeink:

Die Erkenntnisse zur Sicherheit der App und der Plattform Vivy werfen kein gutes Licht auf das aktuelle Projekt. Es entsteht der Eindruck, dass da mit der heißen Nadel gestrickt wurde, um aus Marketinggründen möglichst schnell am Start zu sein. Insgesamt rächt sich, dass die Koalition so lange versäumt hat klare Rahmenvorgaben zu schaffen. Das Gesundheitsministerium darf sich jetzt nicht wegducken. Spahn trägt die politische Verantwortung. Er hat sich mit den Kassenprojekten gerne geschmückt, statt von Anfang an Mindeststandards zu Datenschutz und Datensicherheit durchzusetzen. Der Minister muss jetzt zügig dafür sorgen, dass die hohen Standards der künftigen Gematik-Akte auch für die aktuellen Projekte gelten.

zurück