Maria Klein-Schmeink Abgeordnete im Deutschen Bundestag

Münster und Region

Maria Klein-Schmeink zum politischen Austausch mit IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Fritz Jaeckel

© IHK

In der letzten Woche besuchte die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen Bundestagsfraktion, Maria Klein-Schmeink, die IHK Nord Westfalen in Münster. Um sich persönlich über die von der IHK im Juni verabschiedeten „Botschaften an die Politik zur Bundestagswahl 2021“ auszutauschen, traf die gesundheitspolitische Sprecherin Klein-Schmeink sich zum Gespräch mit IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Fritz Jaeckel.
 Neben der Gestaltung auf Bundesebene und den Grünen Ideen für die nächste Legislaturperiode, drehte sich das Gespräch hauptsächlich um die Herausforderungen der regionalen Wirtschaft und die Situation in Münster und im Münsterland. „Neben den Potentialen, die aus der Energiewende und regionaler Wertschöpfung erwachsen, ist gerade auch die Gesundheitswirtschaft von  herausragender Bedeutung für Münster und das Münsterland. Von besonderer Wichtigkeit  ist angesichts des demografischen Wandels  die Fachkräftesicherung“, verspricht Klein-Schmeink im Austausch zu bleiben.

Dr. Jaeckel betonte die Bedeutung eines dauerhaften Dialogs zwischen der Gesamtinteressenvertretung der regionalen Wirtschaft und der Bundespolitik. „Der Innovations- und Investitionsdruck, um die Digitalisierung zu meistern und die Klimaschutzziele zu erreichen, ist enorm“, schilderte er seine Erfahrungen von zahlreichen Betriebsbesuchen. Vor allem den kleineren Unternehmen fehlten dabei zur Lösung der Probleme häufig nicht nur die finanziellen Mittel, sondern obendrein auch die Fachkräfte. „Das bekommen unsere Ausbildungsberaterinnen und -berater tagtäglich zu hören“, führte er aus.

zurück