Maria Klein-Schmeink Abgeordnete im Deutschen Bundestag

Bund

Grüne freuen sich über Bundesmittel für Münster - Reallabore in der Innenstadt

Das Bundesbauministerium fördert drei in der münsterschen Innenstadt geplante Reallabore mit rund 337.000 Euro.

Dazu erklärt Maria Klein-Schmeink, Münsters direkt gewählte Grüne Bundestagsabgeordnete:

„Nicht erst Corona hat bewiesen, dass sich unsere Innenstädte stetig verändern und vor immensen Herausforderungen stehen. Egal ob in den Bereichen Handel, Verkehr, Gastronomie oder beim Wohnen– überall müssen wir in unseren Innenstädten neue Impulse setzen, um diese auch in Zukunft attraktiv, lebenswert und zugänglich für alle zu machen. Wir Grüne stellen uns mit der Ampelkoalition dieser Aufgabe. Ich freue mich, dass wir deshalb in Münster künftig aus Bundesmitteln drei Reallabore fördern, in denen mit den Münsteranerinnen und Münsteranern an der Zukunft ihrer Innenstadt gearbeitet wird.“

Und Jule Heinz-Fischer, Mitglied des Fraktionsvorstands der Grünen Ratsfraktion und direkt gewähltes Ratsmitglied für die Altstadt erklärt:

„In den jetzt vom Bund geförderten Reallaboren am Domplatz, nahe der Apostelkirche und am Bült/Hörsterplatz wird es darum gehen, wie Münster als Stadt für alle Menschen attraktiv bleiben kann. Dabei geht es darum, Plätze in der Innenstadt für vielfältige Nutzungen frei zu machen und nachhaltige Verkehre zu fördern. Diese Projekte müssen dabei gemeinsam mit den Anwohnerinnen und Anwohnern sowie mit Handel, Gastronomie und Besuchenden der Altstadt angegangen werden.“

zurück