Maria Klein-Schmeink MdB, Gesundheitspolitische Sprecherin

Münster und Region

Armutszeugnis für die Bundesregierung

Zum Armutsbericht des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes erklärt Maria Klein-Schmeink MdB: „Der Bericht ist ein Armutszeugnis für die Bundesregierung. Wir brauchen endlich einen großen Wurf!“

 Der Bericht zeigt die dramatische Entwicklung in Nordrhein-Westfalen deutlich. Lag die Armutsquote 2008 nur knapp über dem Bundesdurchschnitt, ist sie inzwischen auf 18,1 Prozent angestiegen. Damit zeigt NRW zusammen mit Hessen im Zehnjahresvergleich die mit Abstand schlechteste Entwicklung.

 „Wir brauchen eine Kindergrundsicherung, die vor allem Alleinerziehende und Familien mit geringem Einkommen stärkt und eine Garantierente, die allen Menschen ein würdevolles Leben im Alter ermöglicht. Außerdem fordern wir eine Erhöhung des Mindestlohns, sowie einen Aktionsplan gegen Wohnungslosigkeit. Dass die Zahl an Kunden bei der Tafel in nur einem Jahr um 10 Prozent steigen, können wir uns nicht mehr leisten“, so die gesundheitspolitische Sprecherin, Maria Klein-Schmeink.

zurück