Maria Klein-Schmeink MdB, Gesundheitspolitische Sprecherin

Aktuelles

  • Mietrecht, Wohnraummangelgebiete

    Mietrechtsänderung enttäuscht!

    Zur Abstimmung über das Mietrechtspaket der Großen Koalition erklärt Maria Klein-Schmeink: „Das im Bundestag verabschiedete Mietsrechtspaket geht an der Lebensrealität vieler Mieterinnen und Mieter in Deutschland vorbei. Es fehlen echte Verbesserungen im Mietrecht, die Mietpreiserhöhungen begrenzen und Mieterschutz gewährleisten. > weiterlesen

  • Medizinprodukte, Implant files

    Medizinprodukte: Patientenschutz muss vor Wirtschaftsinteressen gehen

    Zu den unter dem Titel „Implant Files“ veröffentlichten Recherchen erklärt die Münsteraner... > weiterlesen

  • Rede im Bundestag

    Die Baustellen im Gesundheitswesen sind groß; Minister Spahn muss die richtigen Probleme adressieren

    244 Milliarden Euro sind allein im Bereich der Gesundheitsversorgung im nächsten Jahr in der gesetzlichen Krankenversicherung angesetzt, weitere mehr als 40 Milliarden Euro in der sozialen Pflegeversicherung, und dann kommen noch die Ausgaben aus den privaten Bereichen dazu. Es ist also ein riesiger und ein enorm wichtiger Bereich, ein Bereich, der maßgeblich darüber entscheidet, ob die Lebensqualität in unserem Lande stimmt. > weiterlesen

  • Digitalisierung, Ehe für alle

    Den ländlichen Raum nicht abhängen

    „Gleich zweimal hat sich diese Woche Bundesministerin Anja Karliczek markant geäußert. Auf völliges Unverständnis stößt ihre Aussage, es brauche nicht an jeder Milchkanne ein schnelles Internet. Damit fällt sie dem ländlichen Raum in den Rücken, denn gerade hier brauchen wir die flächendeckende Breitbandversorgung. > weiterlesen

  • politische Informationsfahrt

    Besuchergruppe aus dem Münsterland im Bundestag

    Anfang der Woche habe ich wieder eine Besuchergruppe aus meinem Wahlkreis im Münsterland im Bundestag begrüßt. Auf dem Programm der politischen Bildungsfahrt stand diesmal neben dem Besuch des Reichstages auch eine Besichtigung des Bundeskanzleramtes. > weiterlesen

  • Kleine Anfrage

    Bundesregierung ignoriert Vorwürfe im Fall Duogynon

    Der Fall Duogynon ist wohl einer der letzten langjährig unaufgeklärten Arzneimittelskandale der Bundesrepublik. Tausende Frauen, die das Hormonpräparat von den 1950er bis in die 1980er Jahre einnahmen, gebaren Kinder mit Fehlbildungen. > weiterlesen

  • Psychische Gesundheit

    „Eine Psychotherapeutenausbildung ist kein Privatvergnügen“

    Bericht vom Treffen mit dem Berliner Bündnis der PiAs am 15.11.2018 > weiterlesen

  • Pflegepersonalstärkungsgesetz

    Alle Pflegekräfte besser stellen

    Zur Verabschiedung des Pflegepersonalstärkungsgesetzes erklärt Maria Klein-Schmeink, grüne... > weiterlesen

  • Digitalisierung im Gesundheitswesen

    Stellenausschreibung Studentische*n Mitarbeiter*in

    Zur Unterstützung meiner Arbeit im Deutschen Bundestag suche ich möglichst ab sofort eine*n Studentische*n Mitarbeiter*in für den Bereich Digitalisierung im Gesundheitswesen. > weiterlesen

  • Verhütung

    Selbstbestimmter Zugang zu kostenlosen Verhütungsmitteln für Menschen in wirtschaftlich schwieriger Situation

    Zur Anhörung von Verbänden und Sachverständigen im Gesundheitsausschuss erklärt Maria Klein-Schmeink: „Der selbstbestimmte Zugang zu zuverlässigen und individuell passenden Verhütungsmitteln muss für alle Menschen, unabhängig von Einkommen und Wohnort, gewährleistet sein. Wir Grünen wollen auch über die Altersgrenze von 20 Jahren hinaus, Menschen in wirtschaftlich schwieriger Situation den selbstbestimmten Zugang zu sicherer Empfängnisverhütung ermöglichen. > weiterlesen