Maria Klein-Schmeink MdB, Gesundheitspolitische Sprecherin

Pressemitteilungen

  • Umgang mit Cannabis: Regulierung statt Strafgesetzbuch

    Die grüne Bundestagsfraktion hat heute ihren Gesetzentwurf zu einem Cannabiskontrollgesetz vorgestellt. Mit diesem Vorstoß soll erreicht werden, dass die bisherige repressive Drogenpolitik abgelöst wird. Maria Klein-Schmeink, gesundheitspolitische Sprecherin, sieht darin einen wichtigen Schritt für mehr Jugend- und Verbraucherschutz. > weiterlesen

  • Ankündigung von Mietpreisbremse reicht nicht

    Kritisch und zugleich erleichtert, dass es nun endlich voran gehen soll, äußert sich OB-Kandidatin Maria Klein-Schmeink zum Ergebnis der gestrigen Koalitionsverhandlungen der Großen Koalition..... > weiterlesen

  • Notaufnahme Wartburgschule - Sorge über faire Verfahren und Standards

    Erstaufnahme von Flüchtlingen in Münster: 150 Schutzsuchende in einer Notaufnahme-Einrichtung in einer ehemaligen Schule > weiterlesen

  • Kirchenasyl - Geplante Verwaltungsregelung ist ein überflüssiger bürokratischer Trick

    Die Münsteraner Bundestagsabgeordnete Maria Klein-Schmeink hat der Flüchtlingsinitiative Geist... > weiterlesen

  • Gesundheitsversorgung von Flüchtlingen: Bremer Modell für Münster voranbringen

    Mit großer Hoffnung und Erwartung sehen die Grünen den Verhandlungen der Stadt Münster mit einer großen gesetzlichen Krankenkasse entgegen, die auf eine Initiative der Grünen zurückgehen. Ziel ist es, dass die Krankenkasse die gesundheitliche Versorgung von Flüchtlingen in Münster übernimmt. Damit würden alle Flüchtlinge eine Gesundheitskarte erhalten. > weiterlesen

  • Rezeptfreie „Pille danach“ in ganz Europa stärkt das Selbstbestimmungsrecht der Frauen

    Die Europäische Kommission hat entschieden, dass zukünftig die Pille danach mit dem Namen EllaOne europaweit rezeptfrei erhältlich sein soll. Maria Klein-Schmeink, gesundheitspolitische Sprecherin der grünen Bundestagsfraktion, und Josefine Paul, frauenpolitische Sprecherin der grünen Landtagsfraktion NRW, begrüßen die Entscheidung. > weiterlesen

  • Münsteraner Bundestagsabgeordneten gemeinsam gegen „Mügida“

    Sybille Benning MdB, Christoph Strässer MdB, Maria Klein-Schmeink MdB und Hubertus Zdebel MdB sprechen sich in einem gemeinsamen Appell gegen ein mögliches „Mügida“ aus: „Die Demonstrationen der Pegida in Dresden erfüllen uns mit großer Sorge. Als Münsteraner wissen wir, dass man sich im Dialog mit Toleranz und in einem aufgeklärten Miteinander begegnen muss, um Differenzen zu überwinden. In Münster, der Stadt des westfälischen Friedens und des Dialogs, brauchen wir kein „Mügida“. Wir appellieren an alle Münsteraner Bürgerinnen und Bürger „Mügida“ und jeder Form von Fremdenfeindlichkeit keinen Raum zu geben.“ > weiterlesen

  • Zusatzbeiträge mit Risiken und Nebenwirkungen

    Wenn die Bundesregierung mit der „Geiz-Ist-Geil-Methode“ jetzt auf die billigsten Krankenkassen verweist, versucht sie nur darüber hinwegzutäuschen, dass die Zusatzbeiträge aller gesetzlichen Kassen künftig nur eine Richtung kennen: steil aufwärts. Denn mit den Zusatzbeiträgen hat die Bundesregierung alle künftigen Ausgabensteigerungen allein den Versicherten aufgebürdet. Bereits von 2014 auf 2015 machen diese bereits 9 Milliarden Euro aus. Schon bis 2017 wird es so zu Zusatzbeiträgen von 1,4 bis 2 Prozentpunkten kommen. > weiterlesen

  • Grünes Münsterlandtreffen am Fracking-Standort

    In unmittelbarer Nähe zu einem drohenden Fracking-Standort fand diesmal das Münsterlandtreffen der regionalen Grünen statt. Der Tagungsort in der Bauernschaft Scheddebrock in Nordwalde gab den inhaltlichen Schwerpunkt des Treffens am 18.11.2014 vor. Ausführlich diskutierten die über 50 Teilnehmer die aktuelle politische Lage rund um die umstrittene Gasförderungstechnik. > weiterlesen

  • Gröhes Entlastungsversprechen nicht realistisch

    Zur Bekanntmachung des durchschnittlichen Zusatzbeitragssatzes für das Jahr 2015 in der gesetzlichen... > weiterlesen