Maria Klein-Schmeink MdB, Gesundheitspolitische Sprecherin

Gesundheit

Schriftliche Fragen zur Reform des Psychotherapeutengesetzes

1. Wie sieht der Zeitplan der Bundesregierung für die Reform des PsychThG aus und wann ist mit einem Gesetzentwurf zu rechnen?

2. Welche Übergangsregelung plant die Bundesregierung, um auch denjenigen Studierenden, die ihr Studium bereits vor der Reform des PsychThG antreten, eine angemessene Bezahlung zu ermöglichen?

3. Wie viele approbierte Psychologische Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten gibt es zurzeit in Deutschland und wie viele Approbationen sind nach Ansicht der Bundesregierung in Zukunft nötig, um den steigenden Behandlungsbedarf aufgrund psychischer Erkrankungen zu decken?

Antworten der Bundesregierung

 

 

zurück