Maria Klein-Schmeink MdB, Gesundheitspolitische Sprecherin

Gesundheit

Schriftliche Frage zu Lücken in Arbeitsunfähigkeitsscheinigungen

Sieht die Bundesregierung angesichts der, im Monitor Patientenberatung 2016 der UPD Patientenberatung Deutschland gGmbH festgestellten, anhaltend hohen Fallzahlen im Zusammenhang mit dem Wegfall des Krankengeldanspruchs aufgrund einer Lücke in der Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung Regelungsbedarf im Hinblick auf die Voraussetzungen für den Anspruch auf Krankengeld als auch die Rechtsfolgen für Lücken in den Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen sowie die Schaffung einer Verpflichtung der gesetzlichen Krankenversicherungen die Versicherten bei Eintreten des Versicherungsfalls explizit darauf hinzuweisen, dass der Bezug von Krankengeld an die lückenlose Bescheinigung der Arbeitsunfähigkeit gebunden ist?

Antwort der Bundesregierung

zurück