Maria Klein-Schmeink MdB, Gesundheitspolitische Sprecherin

Gesundheit

Beamtinnen und Beamte in der gesetzlichen Krankenversicherung

Beamte können sich zwar freiwillig in der gesetzlichen Krankenversicherung versichern, müssen den Beitrag aber dann vollständig selbst tragen. Sie erhalten Beihilfe nur in Ausnahmefällen und müssen auch den Arbeitgeberanteil der GKV-Beiträge übernehmen. In der Konsequenz haben Beamte daher keine echte Wahlfreiheit. Experten sprechen daher von einer „faktischen PKV-Versicherungspflicht“. Die Beamten sind für die PKV sehr wichtig. Sie stellen fast die Hälfte aller PKV-Versicherten. Fallen sie weg oder kommen nicht mehr so zahlreich in die PKV, könnte dies das Geschäftsmodell der PKV erheblich gefährden.

[Kleine Anfrage mit Antwort der Bundesregierung lesen]

[Bewertung der Antwort der Bundesregierung lesen]

zurück