Maria Klein-Schmeink MdB, Gesundheitspolitische Sprecherin

Kleine Anfrage

Verhaltensbasierte Versicherungstarife – Apps und Wearables in der gesetzlichen Krankenversicherung

Zur Antwort der Bundesregierung auf unsere Kleine Anfrage nimmt Maria Klein-Schmeink wie folgt Stellung: 

"Die Bundesregierung wird ihrer Verantwortung in keiner Weise gerecht. Wenn sie schon Bonusprogramme ins Gesetz schreibt, die mit ihrem engen Verständnis von Prävention all diejenigen, die bisher keinen oder nur einen geringen Bezug zu gesundheitsbewusstem Verhalten und individuellen Präventionsleistungen haben, nicht erreichen, muss sie umso mehr dafür Sorge tragen, dass mit diesen Bonusprogrammen kein Schindluder getrieben wird. Beitragsermäßigungen durch die Hintertür für Junge und Fitte zu Lasten älterer oder chronisch kranker Versicherter sind zutiefst unsolidarisch.

Insbesondere im Bereich der privaten Krankenversicherung ist der Einsatz von Apps und Wearables, welche die Versicherten potentiell bis ins kleinste Detail vermessen, ein weiteres Einfallstor für eine fortschreitende Aushöhlung des, in der PKV sowieso nur rudimentär vorhandenen, Solidargedankens. Indem die Bundesregierung hier komplett wegschaut, offenbart sie wieder einmal, wie wenig ihr an einer starken Solidarität aller Versicherten gelegen ist."

[Antwort der Bundesregierung lesen]

zurück