Maria Klein-Schmeink MdB, Gesundheitspolitische Sprecherin

Soziales

Kinderarmut beseitigen - für eine gerechte Familien-Förderung!"

Anlässlich des „Internationalen Tages für die Beseitigung der Armut“ am 17.10. erklärt die Bundestagsabgeordnete Maria Klein-Schmeink:

„2 Euro mehr Kindergeld helfen niemandem, wir brauchen eine gerechte Familienförderung. Jedes Kind muss dem Staat gleich viel wert sein. Es ist ein Unding, dass Kinder gutverdienender Eltern die höchsten Zuschüsse erhalten. Dringend nötig ist dagegen eine bessere Förderung von Alleinerziehenden und kinderreichen Familien, denn sie sind heute trotz Arbeit am stärksten von Armut bedroht. Auf ihrem Parteitag im November im Münster werden sich die Grünen intensiv mit den Fragen sozialer Gerechtigkeit beschäftigen.“

zurück