Maria Klein-Schmeink MdB, Gesundheitspolitische Sprecherin

Aktionen

Grün macht gesünder - Gesundheitstag Süd am 10. Juli in Ulm

Die Bundestagsfraktion lädt herzlich zum ersten grünen Gesundheitstag am 10. Juli 2010 nach Ulm ein. An diesem Tag wollen wir mit Ihnen/Euch unsere Ideen zu den langfristigen Herausforderungen im Gesundheitswesen diskutieren. Wir sind für eine gerechtere Finanzierung der Krankenversicherung, für mehr Patientenorientierung und vernetztes Arbeiten im Gesundheitswesen sowie für mehr Prävention und Gesundheitsförderung.

Gegen die Entsolidarisierungspläne der Bundesregierung stellen wir unsere grüne Bürgerversicherung. Wir wollen das Grundprinzip der gesetzlichen Krankenversicherung "Jede und Jeder zahlt nach Leistungsfähigkeit, Jede und Jeder erhält nach Bedarf" weiterentwickeln und Gerechtigkeitsdefizite beheben. Die Umrisse des grünen Modells stehen fest. Jetzt geht es um ein konkretes Umsetzungskonzept. Dafür sind wichtige Fragen zu klären: Wie gehen wir mit der Beitragsbemessungsgrenze um? Wie gewährleisten wir, dass alle einen eigenständigen Anspruch auf eine bezahlbare Krankenversicherung haben? Was geschieht mit den Ansprüchen Privatversicherter beim Übergang? 

Gesundheitsförderung und Prävention müssen sich vor allem an sozial Benachteiligte wenden, damit sie einen Beitrag zu mehr gesundheitlicher Chancengerechtigkeit leisten. Dafür braucht es Angebote, die in der Alltagswelt der Menschen ansetzen. Frühzeitige Unterstützung von Kindern und Jugendlichen ist uns ein besonderes Anliegen.

Die historisch gewachsenen Strukturen der medizinischen Versorgung stoßen an ihre Grenzen. Die Trennung zwischen Krankenhaus und niedergelassenen Arztpraxen, die unzureichende Zusammenarbeit der Gesundheitsberufe und die sich verändernden Anforderungen durch den demografischen Wandel erfordern vernetzte, auf die lokale Situation angepasste Arbeitsformen.

Patientenorientierung ist ein wichtiger Baustein grüner Gesundheitspolitik. Dazu gehört auch eine bessere Information und Beratung. Während unserer Regierungsbeteiligung haben wir einiges bewegt, zum Beispiel die Krankenkassen verpflichtet, unabhängige Patientenberatungsstellen zu fördern. Bis zum Jahresende wird sich entscheiden, wie es mit diesem Angebot weitergeht.

Auf dem grünen Gesundheitstag wollen wir in sechs Workshops überprüfen, wo wir heute stehen und wie wir die grünen Ideen weiterentwickeln. Je drei der Workshops finden parallel statt. Wir laden Sie/Euch herzlich ein, mit uns zu debattieren, Ideen auszutauschen und gemeinsam an der Verbesserung unserer Gesundheitsversorgung zu arbeiten.

Am 4. September 2010 findet der zweite grüne Gesundheitstag in Hannover statt.

» Programm & Anmeldung

zurück