Maria Klein-Schmeink MdB, Gesundheitspolitische Sprecherin

Pressemitteilung

Arbeitsmarktprojekt MAMBA für Migranten lückenlos fortsetzen

Eine enttäuschende Antwort zur Fortsetzung des Projektes MAMBA erhielt jetzt die grüne Bundestagsabgeordnete Maria Klein-Schmeink aus dem Bundesarbeitsministerium. Sie hatte in einem Schreiben an Ministerin Andrea Nahles die nahtlose und ungekürzte Fortsetzung des erfolgreichen Projektes zur Integration von MigrantInnen und Bleibeberechtigten in den Arbeitsmarkt gefordert.

Laut Antwortschreiben wird die neue Projektphase nach einem im Herbst 2014 beginnenden Antrags- und Auswahlverfahren frühestens im Frühjahr 2015 fortgeführt werden können. Damit ist zunächst unsicher, ob MAMBA in der bewährten Form überhaupt fortgeführt werden kann und wie hoch die künftige Finanzierung sein wird. „Damit läßt die Bundesregierung sehenden Auges zu, dass dieses erfolgreiche Projekt in eine mehrmonatige Finanzierungslücke gerät. Gerade hier ist Kontinuität besonders wichtig“, sagt Maria Klein-Schmeink. „Ich fordere daher meine Münsteraner Abgeordnetenkollegen Sybille Benning und Christoph Strässer auf, sich bei der Bundesregierung für eine lückenlose Fortführung und Förderung einzusetzen“.

Die Pressemitteilung im PDF-Format

zurück